Skip to main content

Elektro

Kinderquad mit Elektromotor

Miniquads, die mit einem Elektromotor betrieben werden, unterscheiden sich rein äußerlich nicht von der Variante mit einem Benzinmotor. Beide Typen des Kinderquad haben Vor- und Nachteile, weshalb es sinnvoll ist, sich vor dem Kauf intensiver mit den Einzelheiten der jeweiligen Modelle auseinanderzusetzen.



Kinder Elektro Offroad ATV Geländewagen 2x 35W 12V Auto Quad Kinderfahrzeug

180,90 € 199,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Mini Elektro Kinder ATV Cobra 800 Watt Pocket Quad (orange)

339,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Kinder Elektro Quad S-10 1000 Watt Miniquad

799,90 € 899,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Kinder Elektro Miniquad Fox XTR 1000 Watt

511,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Kinder Elektro Quad S-8 Farmer 1000 Watt Miniquad

749,90 € 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Das Kinderquad Elektro ist sehr umweltfreundlich

Fans des Kinderquad Elektro, preisen oft die Umweltverträglichkeit des kleinen Geländefahrzeugs. Denn beim Spatz in der Natur werden keinerlei Abgase produziert, die später die Atmosphäre belasten könnten. Noch verträglicher wird das Quadvergnügen, wenn der Strom, der zum Aufladen benutzt wird, auch aus alternativen Energien erzeugt wird. Während mit Benzin betriebene Kinderquads anderen durch ihren Geräuschpegel durchaus den Erholungsfaktor an der frischen Luft vermiesen können, schnurrt ein Kinderquad Elektro nur leise vor sich hin. Das freut die Nachbarn genauso wie alle übrigen Familienmitglieder, die kein Quad fahren. Kritiker des Elektromotors bemängeln allerdings, dass hier das echte “Quad-Feeling”, zu dem auch Fahr- und Motorengeräusche gehören, fehlt.

Das Kinderquad Elektro ist sehr flexibel

Ein mit Strom betriebenes Kinderquad ist zudem eine ziemlich flexible Angelegenheit und durch sein geringes Gewicht leichter zu transportieren als die Benzinvariante. Dadurch lässt sich das Kinderquad Elektro auch viel leichter lenken. Aus diesem Grund eignet sich dieses Fahrzeug auch besonders für kleinere Kinder, da zum Steuern des Miniquads nicht so viel Kraft aufgewendet werden muss. Dieser Faktor ist beim Kinderquad kaufen für die Allerkleinsten nicht zu vernachlässigen. Geringer ist jedoch auch die Traglast des Kinderquad Elektro, beim Kauf sollte hier auf die entsprechenden Angaben geachtet werden, damit es nachher keine Enttäuschungen gibt und aufgrund eines Umtauschs länger auf den Fahrspaß mit dem Quad gewartet werden muss.

Das Kinderquad Elektro einfach an der Steckdose aufladen

Zum Aufladen kommt das Kinderquad Elektro ganz bequem an die nächste Steckdose. Das hat natürlich den Nachteil, dass die Kleinen manchmal ein bisschen auf die nächste Runde mit dem Flitzer warten müssen. Einmal aufgeladen, muss man sich jedoch keine Gedanken machen, der Akku reicht für mehrere Stunden Fahrvergnügen. Das Kinderquad Elektro ist in der Regel etwas langsamer als eine Benzinvariante, weshalb es ein gutes Einsteigermodell für kleine Kinder abgibt. Trotz allem muss hier auf das Vorhandensein einer Drossel unbedingt geachtet werden, denn auch die Elektroquads für Kinder können Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50 Kilometer pro Stunde erreichen. Doch das mit einem Elektromotor betriebene Miniquad hat noch weitere Vorteile und ist sehr bequem. Sollte der Saft einmal ausgegangen sein, lädt das kleine Quad ganz gemütlich an der nächsten Steckdose auf. Der lästige Gang zur Tankstelle, um Benzin zu organisieren, entfällt somit. Bezüglich Sicherheit geben sich die beiden Motorenvarianten nichts, sofern beim Kinderquad kaufen die allgemeinen Hinweise auf eine gute und robuste Grundausstattung beachtet werden.

Die Vorteile eines Kinderquad Elektro im Überblick

  • geräuscharm
  • unkomplizierte Aufladung an der Steckdose
  • geringes Eigengewicht
  • leicht zu transportieren
  • läuft mehrere Stunden am Stück
  • wenig aufwendig in der Wartung

Die Nachteile eines Kinderquad Elektro im Überblick

  • wenig spontan durch lange Ladezeiten
  • geringere Traglast
  • bei Defekten gestaltet sich Fehlersuche schwierig
  • Quad-Fahrgefühl nicht ganz so authentisch